Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/einfach

Gratis bloggen bei
myblog.de





es heißt

Denken finde in "Bildern" statt.

Ein Bild nach dem anderen entsteht so. 2 Bilder gleichzeitig zu sehen, geht nicht. Dies kann man sich zunutze machen: wenn einem ein Bild nicht gut tut, oder nicht gefällt, "einfach" ein anderes "malen". Ist der der Zusammenhang, warum einige Techniken aus verschiedenen Möglichkeiten so hilfreich sind? Z.B. "Achtsamkeit" im Buddhismus, Tai Chi, Yoga, sogar ein mit Begeisterung ausgeführtes Hobby, gehört doch hier hinein. Mit sämtlichen dieser und anderer Methoden gestaltet man sich die Bilder, die einem gut tun, die einem gefallen.

Je öfter ein Bild entsteht, man dieses Bild - also diesen Gedanken - zulässt, desto intensiver beeinflusst er unsere Leben. Denn im Unterbewußtsein entwickelt er eine Art "Eigenleben". Wird fast so etwas wie ein Chef. Entwder einer, der einem das Leben erschwert, oder einer der das Leben erleichtert. Das ist es also, wo wir unser Leben selbst bestimmen können: Aufpassen was für Bilder man häufiger malt.

Was lerne ich für mich daraus?

1. ich achte nun besser darauf, welche Bilder da in mir sind. Es wird Zeit, einige auszutauschen. Andere Bilder zu machen. Denn genaugenommen kann man immer mindestens 2 Bilder von einer Erfahrung, einem Erlebnis malen. Es gibt immer mehrere Aspekte. Ich entscheide wem ich Priorität einräumen will.

2.Etwas tun, wovon ich begeistert . Dies erleichtert schönes Bilder. Vielleicht ist dies auch der wahre Sinn, Begeisterung. 

13.9.07 12:51
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung